»Von Rache und Regen: Regentänzer« von Annette Juretzki

»Von Rache und Regen: Regentänzer« von Annette Juretzki ist im Oktober 2019 im Traumtänzer Verlag erschienen. Das Buch hat 562 Seiten ist der erste Band einer Dilogie und gehört ins Genre Fantasy.

Klappentext:

»Die Götter meinten es nicht gut mit uns, denn es ist eine grausame Zeit, in die wir geboren wurden.«

In einem alten Krieg kämpft das Imperium gegen die Ash’Bahar und einen Fluch, der die Toten wiederauferstehen lässt. In diesen Wirren desertiert der Soldat Riagh, um in seiner von Untoten überrannten Heimat nach Anryn zu suchen – der Frau, der er versprochen wurde. Als er unterwegs versehentlich Nuzar das Leben rettet, will Riagh sich eigentlich nicht lange mit ihm beschäftigen, denn Nuzar ist einer jener Feuermagier, die an den Untoten schuld sind. Nur ist Nuzar niemand, den man so leicht vergessen könnte, und er weiß, wie der Fluch zu bannen ist. Aber solche Macht hat stets ihren Preis – und es ist an Riagh, ihn zu zahlen.

Sword & Sorcery in einer eisenzeitlichen Fantasywelt.

Rezension:

Ich weiß gar nicht so genau, wo ich anfangen soll. Annette Juretzki hat es mal wieder geschafft eine völlig neue Welt zu erschaffen. Es gibt eine eigene Religion, Redensarten und Sprichwörter die diese Welt so authentisch machen.

Ich war völlig gefesselt und habe das Buch in weniger als einem Tag durchgelesen. Es war spannend an der Seite von Riagh und Nuzar diese Welt zu entdecken, ihre Eigenheiten aufzudecken und dem Fluch auf den Grund zu gehen.

Sehr spannend finde ich es, dass Nuzar aus einem Matriarchat kommt und im Gegensatz zu unserem allgemeinen Sprachgebrauch ein generisches Femininum benutzt. Es ist ungewohnt, aber ich bin schnell reingekommen und habe es im Laufe der Geschichte kaum noch wahrgenommen.

Riagh, angetrieben von dem Versprechen seine Verlobte zu finden und zu schützen, ist ein ziemlicher Sturkopf, der nur langsam seine Sichtweise ändert. Aber er ist auch mutig und treu und kann loyal sein bis zur Selbstaufgabe. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht.

Nuzar hingegen ist listig und schwer zu durchschauen, aber definitiv liebenswert. Seine Intentionen werden erst nach und nach etwas klarer. Er ist definitiv mein kleiner Liebling.

Wie schon in ihrer Debüt-Dilogie entwickelt sich die Romanze hier im Hintergrund und ist eher ein Flüstern im Hintergrund. Es gibt romantische und berührende Momente, aber sie dienen eher der Charakterentwicklung und der Nebenstory, als dem großen Ganzen. Dadurch wird die romantische Beziehung zwischen den beiden für mich noch wertvoller.

Leider hat das Buch einen ziemlich gemeinen Cliffhänger und der nächste Band lässt noch etwas auf sich warten, aber »Von Rache und Regen: Regentänzer« ist mein absolutes Jahreshighlight 2019. Ich spreche eine ganz klare Leseempfehlung aus.

 

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: