„Prinz der verlorenen Herzen“ von Tara Lain

„Prinz der verlorenen Herzen“ von Tara Lain ist im Dezember 2016 im Cursed Verlag erschienen. Das Buch hat 310 Seiten und ist der dritte Band der Laguna Love Reihe. Ich empfehle dringend die ersten beiden Bände vorher zu lesen, da sonst einige Zusammenhänge nicht klar werden.

1.Teil: „Ritter der einsamen Herzen“ von Tara Lain

2. Teil: „Knappe der gebrochenen Herzen“ von Tara Lain

Klappentext:

Ru Maitland arbeitet seit Jahren daran, sich als Modedesigner einen Namen zu machen. Als das Theater in Laguna ihn bittet, Kostüme für eine besondere Inszenierung von Hamlet zu entwerfen, und die Hauptrolle von niemand anderem als dem Traum seiner schlaflosen Nächte Gray Anson gespielt wird, kollidieren für Ru Fantasie und Wirklichkeit. Obwohl Gray vermeintlich hetero ist, kommen sich die beiden während der Proben überraschend näher. Doch Grays Leben wird beherrscht von Verpflichtungen und den allgegenwärtigen Paparazzi, die ihm wenig Privatsphäre lassen. Und Ru hütet ein dunkles Geheimnis, das ihre Beziehung und Grays Karriere in Gefahr bringen könnte…

Rezension:

Ru ist ein sehr vielschichtiger Charakter. In ihm steckt eine Königin, ein kreativer Designer, ein besessener Groupie, aber auch ein knallharter Kerl. Eine sehr interessante Mischung die Ru für mich sehr lebendig und tiefgründig erscheinen lässt.

Gray Anson bleibt neben Ru ein klein wenig auf der Strecke. Der Actionstar aus Hollywood hat definitiv seine Momente. Ganz besonders gefällt mir seine Entwicklung, als er es schafft Hamlet zu verstehen und zu spielen. Die Wandlung und der Wagemut, sowie das Schelmische das Gray zwischendrin an sich hat sind wirklich klasse, doch Ru ist einfach der Star des Buches.

Die ganze Story ist wieder unglaublich lebendig und lebhaft beschrieben. Jede Interaktion zwischen Gray und Ru habe ich mit Spannung, aber manchmal auch mit wachsender Frustration verfolgt. Irgendwann war ich wirklich so weit, dass ich die beiden am liebsten in einen verlassenen Keller gesperrt hätte, damit die beiden zu Potte kommen.

Zudem hat Shaz eine nicht zu verachtende Rolle und sogar sein „Ritter“ Billy hat seine kurzen Momente. Das war für mich so ein kleines Sahnehäubchen, da ich die beiden wirklich verehre. <3

Für mich ist „Prinz der verlorenen Herzen“ eine sehr gelungene Fortsetzung der Laguna Love Reihe und ich kann eine klare Leseempfehlung aussprechen!

 

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: