„Narr der unschuldigen Herzen“ von Tara Lain

„Narr der unschuldigen Herzen“ von Tara Lain ist im Mai 2018 im Cursed Verlag erschienen. Das Buch hat 364 Seiten und ist der fünfte und soweit ich weiß auch der letzte Band der Laguna Love Reihe. Da Merle seinen ersten Auftritt im dritten Band hat, sollte zumindest dieser bekannt sein. Ich danke dem Cursed Verlag für das Rezensionsexemplar.

Klappentext:

Merle Justice ist auf dem Sprung zur ganz großen Schauspielkarriere… Wäre da nicht sein Image als Hauptdarsteller einer kitschigen Teenager-Vampirserie. Ein Treffen mit einem bekannten Regisseur verspricht Merle eine rosige Zukunft, und das nicht nur in Bezug auf die Schauspielerei. Doch dann stolpert unvermutet Tom in Merles Leben. Tom, der so anders ist als alle anderen und Gefühle in Merle weckt, die weder er selbst noch ihr Umfeld richtig verstehen. Kann er für Tom alles aufs Spiel setzen, worauf er so lange hingearbeitet hat?

Rezension:

Merle war mir im dritten Band schon sehr sympathisch. Seine fröhliche und offene Art muss man einfach lieben.

Die Inszenierung von „Hamlet“ im dritten Teil der Reihe beschert Merle mehr Aufmerksamkeit in Hollywood und er bekommt die Chance über die Teenager-Vampirserie hinauszuwachsen. Der nächste Sprung auf der Karriereleiter ist in greifbare Nähe gerückt. Das Angebot eines sehr bekannten Regisseurs ist fast zu gut um wahr zu sein, doch die Vermischung von Berufs- und Privatleben bringt Merle ins Schleudern. Zu allem Überfluss tritt auch noch Tom in sein Leben und macht das emotionale Chaos perfekt.

Merles Gefühls- und Gedankenwelt hat Tara wieder einmal sehr schön beschrieben. Seine zeitweilige Zerrissenheit und Unentschlossenheit machen Merle unglaublich realistisch. Gerade diese Unschlüssigkeit, sein Zögern und Zaudern sind für mich völlig nachvollziehbar gewesen und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Ich finde, dass diese Geschichte im Gegensatz zu den anderen Bänden etwas ruhiger ist. Es gibt zwei drei Momente der Dramatik und Spannung, aber die vielen kleinen Momente zwischen Tom und Merle sind entscheidend und wunderbar zu lesen.

Das Ende fand ich wirklich, wirklich klasse. Aber keine Angst, ich verrate nicht. Denn Spoiler in einer Rezension gehen gar nicht. ;)

Sollte „Narr der unschuldigen Herzen“ wirklich der letzte Band der Reihe sein ist diese Geschichte ein gelungener Abschluss. Wie die anderen Bücher der Reihe kann ich diesen Teil nur empfehlen!

Für mich ist Laguna Love eine wundervolle Reihe die ich mir definitiv noch das ein oder andere Mal zu Gemüte führen werde. Wer romantische und zeitgenössische Geschichten mag sollte Tara Lain und ihren Jungs aus Laguna eine Chance geben. <3

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: