„Heißkalt erwischt“ von Nora Wolff

Das neue Buch von Nora Wolff „Heißkalt erwischt“ besticht durch wundervolle Charaktere, eine spannende Krimihandlung und Momente für das Herz. Erschienen ist es beim Cursed Verlag.

Till war ein sehr erfolgreicher Sternekoch. Nach einem Lebensmittelskandal und einer Schlammschlacht mit den Medien, hat er sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und arbeitet nun in einem unbekannten Wirtshaus auf dem Land.

Leon arbeitet als investigativer Journalist bei einem Klatschmagazin. Für eine neue Story hat er Till aufgespürt. Er beschließt, sich als Küchenhilfe einzuschleichen und Informationen zu sammeln.

Nora Wolff hat für mich persönlich genau die richtige Mischung erwischt. Die Wortgefechte der beiden Charaktere sind super. Auch die Nebencharaktere sind sehr liebevoll gestaltet und haben sich in mein Herz geschlichen.

Die Autorin ist mir schon von anderen Büchern bekannt. Ich habe mich sehr gefreut, als ihr neues Buch endlich, endlich erschienen ist. Der flüssige Schreibstil hat es mir sehr einfach gemacht in die Geschichte hineinzufinden. An der Grammatik und der Rechtschreibung habe ich nichts auszusetzen. Ich habe das Buch mehr oder weniger am Stück gelesen und war vom Anfang bis zum Schluss sehr begeistert.

Die Entwicklungen der Charaktere waren für mich nachvollziehbar und nicht zu schnell. Die Darstelllung der Arbeit in der Gastronomie war für mich als Laien authentisch. Meine Füße haben solidarisch mitgeschmerzt.

Die Krimihandlung war spannend und meine Fingernägel mussten ein wenig leiden, bis sich am Ende alles auflöste.

Wortgefechte, Spannung und eine tolle Liebesgeschichte. Das ist für jeden was dabei. Von mir gibt es eine eindeutige Leseempfehlung.

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: