„Die Unvollkommenheit der Schwäne“ von Brandon Witt

„Die Unvollkommenheit der Schwäne“ von Brandon Witt ist im Juli 2018 im Dreamspinner Press erschienen. Das Buch hat 266 Seiten und gehört ins Genre Contemporary. Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Klappentext:

Kevin Bivanti träumt davon, eine eigene Boutique zu eröffnen und Brautkleider zu verkaufen – ganz besondere Kleider, in denen sich jede Braut wunderschön fühlt. Er ist schon achtunddreißig Jahre alt, als er endlich seinen Job in der Werbeindustrie aufgibt und ein altes Backsteinhaus im modischen Einkaufsbezirk von Boston erwirbt, um diesen Traum zu verwirklichen. Doch dann steigt einer seiner Geschäftspartner aus und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Kevin trifft Casper James, der auch einen Traum hat: Er möchte eines Tages seine eigene Bäckerei eröffnen. Casper ist bereit, das Risiko einzugehen und mit Kevin zusammen das alte Haus zu kaufen, um gemeinsam eine Boutique für Brautkleider und eine Bäckerei für Hochzeitstorten zu eröffnen.

Dazu sind allerdings umfangreiche Renovierungen nötig. Eine Affäre mit seinem ehemaligen Ehemann, Familiendrama mit seinen Müttern und der Stress, sich ein vollkommen neues Leben aufzubauen, treiben Kevin an den Rand des Zusammenbruchs. Mitten in all dem Chaos und der Unsicherheit wird aus Casper mehr als nur ein Geschäftspartner. Doch die Beziehung, die sich zwischen den beiden Männern entwickelt, birgt ihre eigenen Risiken.

Als der große Tag endlich näher rückt und die Eröffnung kurz bevorsteht, müssen Kevin und Casper den Mut finden, sich ihrer neuen Beziehung zu stellen und unerwartete Hindernisse aus dem Weg zu räumen, die ihre Geschäftsidee gefährden. Und sie müssen die Wiederauferstehung von Kevins persönlichen Dämonen bekämpfen.

Rezension:

Anfangs kam ich überhaupt nicht in das Buch hinein. Ich habe ein paar Sätze gelesen, hab das Buch weggelegt, wieder ein paar Sätze gelesen …

So ging es das komplette erste Kapitel über. Irgendwann war ich so gefrustet, dass ich das Buch ganz nach hinten auf meinen Rezensionsstapel schieben wollte, doch plötzlich hat es mich gepackt.

Kevin bekommt die Chance, seinen Traum vom Brautmodengeschäft zu verwirklich, doch schon direkt am Anfang erwarten ihn Probleme. Die Finanzierung scheint trotz der Hilfe seiner Familie zu platzen und der Traum scheint schon vorbei zu sein, bevor Kevin überhaupt eine Chance bekommen hat. Doch das Schicksal bringt ihn mit Caspar zusammen und gemeinsam entschließen sie sich ihre Träume zusammenzulegen und zu verwirklichen.

Ich weiß gar nicht, woher ich die richtigen Worte nehmen soll. Brandon Witt schreibt mit einer Eindringlichkeit, die mir in einigen Szenen eine Gänsehaut verpasst hat. Kevins Essstörung war für mich ziemlich schnell ersichtlich, doch mit jedem weiteren Kapitel wird erst klar, wie groß seine Probleme wirklich sind..

Es gibt diese eine Szene auf der Toilette, die mich wirklich erschreckt hat. Kevins Panik und Berechnung und das System hinter diesem ganzen Wahnsinn sind erschreckend zu lesen. Erst recht, wenn man sich vor Augen hält, dass Brandon Witt die Geschichte seines besten Freundes erzählt. Oder sich zumindest davon hat inspirieren lassen.

Es gibt aber auch sehr lustige Szenen, die alles etwas auflockern und genau den richtigen Grad an Leichtigkeit in die Geschichte bringen. Zudem liebe ich die Interaktionen zwischen Kevin und Casper. Nach und nach wandelt sich die Beziehung der beiden von Freundschaft zu Liebe und es ist einfach toll, die beiden dabei zu begleiten.

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: