„Buddycheck“ von Leann Porter

Heute habe ich wieder ein zuckersüßes Buch von Leann Porter für euch. „Buddycheck“ ist der zweite Teil der „Sandherzen“, kann jedoch völlig unabhängig vom ersten Teil „Ein Strandhaus für zwei“ gelesen werden. Das Buch ist im August 2017 erschienen und hat als Print 170 Seiten und das Genre Contemporary.

Inhalt:
Tauchen!
Darauf hat sich Albert bei der Weltreiseplanung am meisten gefreut. Doch in Thailand angekommen vergnügen sich seine Kumpel lieber am Partystrand und er muss seine Unterwasserabenteuer ohne sie bestehen. Zum Glück gibt es sexy Emil, der über Wasser zwar ein wortkarger Griesgram ist, sich beim Tauchen jedoch als umsichtig und zuverlässig erweist. Albert setzt sich in den Kopf, das Herz seines abweisenden Tauchbuddys zu erobern. Dem ist Freiheit leider wichtiger als sein chaotischer Mittaucher und er ergreift die Flucht. Doch Albert schreckt vor nichts zurück, nicht mal vor einer Verfolgungsjagd. Weder stechwütige Moskitos, verpasste Fähren noch marode Unterkünfte können ihn bremsen. Nun muss er Emil nur noch davon überzeugen, dass sie mehr verbindet als ein One-Night-Stand…

Rezension:
Ich weiß ehrlich gesagt, gar nicht so genau wo ich anfangen soll. Alby ist so ein liebenswürdiger, chaotischer Charakter, dass es vielleicht nur 20 Seiten gedauert hat bis er mein Herz im Sturm erobert hat. Emil dagegen hat ein paar Seiten mehr gebraucht

Die großen und kleinen Momente von Alby und Emil sind so wunderschön geschrieben. Die Annäherung, die Konflikte und letztendlich die ganz großen Gefühle haben mein Herz schmelzen lassen.

Alby und Emil sind für mich auch völlig authentisch beschrieben. Sie handeln ihrem Charakter entsprechend und ich konnte die Handlungen nachvollziehen. Emil und Alby, so gegensätzlich sie auch sein mögen sind ein wirklich schönes Paar. Wenn nicht sogar mein liebstes diesen Sommer.

Leann hat Thailand mit wenigen Worten so unglaublich beschrieben, dass ich richtiges Fernweh bekommen habe beim Lesen. Die Landschaft, das Tauchen…am liebsten würde ich sofort einen Urlaub nach Thailand buchen.

Meine Lieben, viel mehr kann ich nicht sagen. „Buddycheck“ hat mir sogar noch besser gefallen, als der erste Teil. Sommer, Sonne, Meer und Liebe. Was will man mehr bei unserem verregneten Sommer?

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: