»Caring For Little Ollie« von Izaia Winter

»Caring For Little Ollie« von Izaia Winter ist im Oktober 2019 im Selbstverlag erschienen und der erste Band der »Different Hearts«-Reihe. Das Buch hat 164 Seiten und gehört in die Genres Contemporary, Romance und Erotik.

Klappentext:
Ollie never expected to meet his Daddy in the baby aisle.

All Oliver wanted was some more paint, a new box of crayons, and a maybe some more candy. Scared of putting himself and his needs out there in fear of rejection, Oliver never expected to meet eyes with the Daddy of his dreams. He definitely didn’t expect the man to hunt him down in the store and ask him out while standing in the baby aisle holding a basket with a bottle of his favorite strawberry bubble bath, a new yellow sippy cup, and an awesome dinosaur coloring book. He might as well have the word ‘little’ stamped permanently across his forehead.

Marshall never expected to be anyone’s Daddy.

While enjoying his coffee and reading a book, Marshall never expected to feel someone watching him and he definitely didn’t expect to meet the eyes of a beautiful man that pushed every one of his buttons but in a second, he was gone. Unwilling to let him slip out of his grasp, Marshall searches everywhere and when he finds him in the baby aisle perusing the pacifiers, he boldly approaches. Once he realizes Oliver is a little in every sense of the word and is in need of a Daddy to love and care for him, Marshall finally succumbs to the desires he’s suppressed for so long.

Follow Oliver and Marshall on their sweet journey of discovery and acceptance as they both reach for the connection they never thought they would find.

Rezension:
Oliver ist ein Little, also jemand, der Age Play auslebt. Das bedeutet grob gesagt, dass er eine Rolle spielt und lebt, die nicht zu seinem biologischen Alter passt. Oliver, oder Ollie, wie er während des Spiels genannt wird, ist wirklich süß geschrieben. Wie er mit seinem Daddy kommuniziert und in seinen Tier-Pyjamas rumrennt, ist einfach zu niedlich.

Marshall mochte ich wegen seiner unaufgeregten Art sehr gerne. Klar, er muss seine Unsicherheiten überwinden, aber das wurde mit einer Natürlichkeit geschrieben, die mir einfach gefallen hat.

Auch die Nebencharaktere bringen genug Tiefe mit, um wirklich etwas zur Geschichte beizutragen. Einige von ihnen haben auch einen eigenen Band in der Reihe bekommen.

Meiner Meinung nach ist es ein gutes Buch, um das Thema Age Play in Romanen ein bisschen zu erforschen und kennenzulernen. Es geht eher um liebevollen und behüteten Szenen als um disziplinarische Aspekte.

Auch wenn ich viele Kleinigkeiten der Geschichte mochte, konnte sie mich nicht komplett überzeugen. Dafür das beide eigentlich unsicher sind, geht es auf einmal ziemlich schnell. Schneller Sex, schnell ausgemachte Szenen, schnelle tiefe Gefühle. Ich hatte einfach Probleme dem Ganzen emotional zu folgen. Das hat es mir nicht einfach gemacht in diesem romantischen Setting zu bleiben.

Mein Englisch ist weit davon entfernt von perfekt zu sein, aber das Buch ließ sich dennoch relativ einfach lesen. Der Stil ist soweit ich sagen kann angenehm und passt super zu der Dynamik der beiden Protagonisten. Ich würde das Leseniveau des Buches im Bereich A2/B1 einordnen.

Das Buch hat keine großen Überraschungen oder Dramen auf Lager, auch wenn jeder der Protagonisten sein Päckchen zu tragen hat.

Ich spreche eine Leseempfehlung für die Neugierigen aus. Wer ein Buch mal auf Englisch lesen möchte und/oder Age Play interessant findet, sollte mal einen Blick riskieren.

0 0 votes
Article Rating
Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments